Montag, 30. März 2009

Stelldichein der Eitelkeiten

Seit bald einer Woche läuft in Basel wieder ein Stelldichein der Schönen und Reichen, und vor allem von denen, die gern zu den genannten gehören würden, es sich aber dummerweise nicht leisten können.
Die Rede ist von der Baselworld, der weltgrössten Uhren- und Schmuckmesse.
Zu hunderten stolzieren gelfrisierte Adonis-Verschnitte in teuren Anzügen und in Parfum gebadete und mit Highheels oder Stiefel'n bewehrte Damen jeglicher Couleur vor und in den Messehallen herum und verbreiten den Duft der grossen weiten Welt, in die ein Normalsterblicher nie den Zugang erhält.

Nun aber eröffnet sich dem vermeintlich "normalen" Menschen die Möglichkeit, mit einem Besuch der Messe auch etwas von dem Odem des Luxuriösen zu schnuppern. Mit schlappen 60 Franken Eintritt erhält man den Schlüssel zu Alladin's Schatzhöhle. Man wird geblendet von all dem Schmuck und der Uhren mit den bekannten Namen wie: Breitling, Omega, Tissot, usw. Man erblickt Zeitmesser, die ein ganzes Jahresgehalt kosten und doch auch nur die Zeit und das Datum anzeigen.

Auch die Messestände selbst haben es in sich. Da stehen drei (in Worten: drei!!!) stöckige, begehbare Konstruktionen, die die Fläche eines Mehrfamilienhauses füllen.


Wenn man nach dem Rundgang wieder draussen an der frischen Luft steht, kommt man sich vor wie Alice im Wunderland. Wie aus einem Traum erwachend.
Man schaut auf seine billige Zwiebel am Handgelenk und merkt, dass dieses Teil die Zeit auch anzeigt und es nicht so schlimm ist, sollte man sie mal fallenlassen oder verlieren.
Ist doch auch eine Art Luxus.


Die Messe läuft noch bis und mit 2. April 2009.

Kommentare:

  1. Moin Geschichtenerzähler!
    Und?
    Hast du dich schon hineingewagt?
    Auch meine Uhren ticken alle und zeigen die genaue Zeit an!
    Naja, was die Reichen alles so "unbedingt" brauchen?
    Wir Normalos geben uns mit dem ab was wir haben! Und sind dabei wohl glücklicher als die Herrschaften mit etwas mehr Kohle auf dem Konto!

    Einen angenehmen Montag

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich muss ;-)
    Ich bin unter anderem Messestand-Designer und habe den einen oder anderen Stand "gestaltet".
    Glaub mir, dort drin kommst du aus dem Kopfschütteln fast nicht mehr raus, der absolute Wahnsinn ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ooooooo! Du mußt!
    Naja, das wird ein Spaß!
    Nicht das du dann die Kopf-schüttel-Krankheit bekommst? LOL

    AntwortenLöschen
  4. Mit steigendem Gehalt steigt bei vielen auch die Dekadenz. Ist natürlich schicker, wenn man ne Rolex am Arm hat, statt ne Aldilette, aber nen Unterschied macht es nicht großartig, denn die Zeit verstreicht dadurch nicht lansamer oder schneller. Trotzdem sicher faszinierend, durch so eine "Luxustempel" zu streichen. Nen prima Wochenbeginn dir und viele Gelegenheiten zu lächeln.

    AntwortenLöschen
  5. Hören Sie mal... ich geb Ihnen gleich PINSELBAG! *droh*

    AntwortenLöschen
  6. 60 Franken Eintritt? Das sind knapp € 40,00! Ist ja Wucher!
    Dekadentes Pack!

    AntwortenLöschen
  7. Tja die Sorgen möchte ich auch mal haben...wohin mit meinen Millionen:)?
    Hömma komm mal gucken, da siehst du ein Loch, das hat die Welt noch nicht gesehen!

    AntwortenLöschen
  8. Und die Messebabes? Wo sind die Fotos von den Messebabes? :D

    AntwortenLöschen
  9. *gröööööööööööööööööööööööl*

    Da lädt Frau Schuschan ein... äh... doch mal ihr Loch anzugucken! *BauchhaltvorLachen*

    AntwortenLöschen
  10. @ Der Imperator: nööö, du, ich bin ein Einzelkind, ich weiss nicht, was teilen ist ;-)
    @ Dimebag: grenzt schon fast an Pornographie, was?
    Die hat da was falsch gelesen, ich bin der Geschichtenerzähler, nicht der Gynäkologe ;-)

    AntwortenLöschen
  11. schau mal bei mir im Blog vorbei...hab da ne kleine Frage an dich..

    Grins*

    AntwortenLöschen
  12. Wussten Sie, werter Herr Geschichtenerzähler, dass Breitling sogar Haie und Kellner aus Florenz einfliegen lässt. Also die Kellner sind aus Florenz, die Haie sehen aus als interessiere Sie es nicht besonders.

    Herzlichst und haifidel

    Ihre DiVa

    AntwortenLöschen
  13. Hmmm... 40€ ca Eintritt? Die CeBit kostet normal auch 38 Euro... Geht doch noch... ^^
    Wenn ich so viel Geld hätte, dann würde bei mir Technik stehen... keine Diamanten und son kram... Sondern ne Uhr, die alles kann... Obwohl... lieber ein spezial Handy-PDA-Teil... Extra für mich... Den Namen lass ich mir noch einfallen... Vielleicht... Das Elchphone...

    AntwortenLöschen
  14. @ dosenoeffner: erledigt ;-)
    @ Die DiVa: Herzlich willkommen, sie haifidele Frau DiVa. Ja, es grent schon fast an Wahnsinn, was hier im Moment abgezogen wird.
    @ Mr.Elch: Oder vielleicht H elch y?

    AntwortenLöschen

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de