Mittwoch, 4. März 2009

Für meine Traumfrau

unter deinen schwingen der liebe

dort in der zarten geborgenheit

blüh' ich auf wie frühlingstriebe

vergess ich raum und zeit

Danke für Deine Liebe

Kommentare:

  1. schöööööööööööööön!

    AntwortenLöschen
  2. ich waiss gar nit mit was ich sooooooooooooooo vill liäbi värdiänt han!!!
    Danke für DEINE Liebe!

    AntwortenLöschen
  3. *ganz neidisch bin*

    Pass auf sie auf!

    AntwortenLöschen
  4. Blaues Alien (hihi), ich bin absolut positiv geplättet. :o)

    Sehr schön geschrieben! Echt voll romantisch & ❤ig!

    AntwortenLöschen
  5. Och, *neidischguck*. Gibst du auch Kurse für Männer, die für solche Worte zu doof sind?! Beneidenswert...

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin gelinde gesagt überrascht, welches Echo diese kurzen Zeilen werfen. Ich danke allen Kommentarschreiber(innen)n für das Lob, gebauchpinseltbin ;-)
    @Detailsuche: Kurse geb ich keine ;-) Aber Tipps: Die Herren der Schöpfung mal dazu bringen, was von Pablo Neruda zu lesen, oder den Film "Il Postino" schauen (handelt auch von Neruda) oder unbedingt den Film "Don Juan de Marco" mit Jonny Depp, Marlon Brando und Faye Dunaway angucken;-) Hilft ungemein!!
    Und ganz wichtig: sich immer gegenseitig mit Respekt behandeln.

    AntwortenLöschen
  7. fast vergessen:
    @ Detailsuche: klick doch mal den Post vom Imperator an

    http://groessenwahn.blogspot.com/2009/02/die-blume-in-meinem-herzen.html

    Der Mann hat es auch gewaltig im Griff. Als Frau schmilzt man wie Eis an der Sonne dahin, oder nicht?
    Du siehst, wir sind zum Glück nicht alles ungehobelte Holzklötze ;-)

    AntwortenLöschen

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de