Mittwoch, 8. Juli 2009

Parkplatz

Das ist keineswegs die unmissverständliche Aufforderung an eine, vornehmlich mit Bäumen und Büschen bestandene Grünfläche, sich unter Zuhilfenahme von ohrenbetäubendem Getöse, in Staub und Rauch und gleichzeitig in Nichts aufzulösen.

Gemeint sind die meist weiss, gelb und zuweilen blau umrandeten Bereiche auf urbanen Teer- und Betonflächen welche dem motorisierten Verkehrsteilnehmer die Möglichkeit eröffnen, sein mitgebrachtes Vehikel kostenpflichtig für begrenzte Zeit dort zwischen zu lagern. Diese Lagerstätten sind mancherorts so rar, dass bisweilen heftige verbale und physische Kleinkriege darum geführt werden. Diese Auseinandersetzungen werden in Zukunft wohl noch häufiger und erbitterter geführt, weil sich in den letzten Jahren eine für die Parkplätze tödliche Erkrankung rasend schnell verbreitet.

Placis überbauis rigorosis

Die frei lebenden Flächen stehen dieser Epidemie wehrlos gegenüber und nähern sich so unaufhaltsam ihrem eigenen Aussterben. In einer nicht mehr all zu fernen Zukunft werden wir ihrer nur noch in der Erinnerung unserer Ahnen oder im Museum gewahr.

Wenn der Grossvater dann dem Enkel die Hand auf die Schulter legt und mit ernster Stimme sagt: Weisst du, das waren noch schöne Zeiten. Da fuhr jeder Hinz und Kunz mit dem Auto in die Stadt. Und die Luft stank penetrant nach Abgasen. Und erst der Lärm und das Gehupe und die verstopften Strassen.

Und er mit verträumtem Blick in die Leere starrt.

Kommentare:

  1. Abwarten. Sie arbeiten doch schon an der Schwerkraftaufhebung. Wenns soweit ist, schnurren die Autos durch die Luft und parken nicht nur unten sondern auch oben. Dann haste nicht nur keine Freiflächen mehr, sondern auch auch kein Licht. Und dann biste Opa und sagst deinem Enkel:"Guck mal. Es gab Zeiten, da gabs noch Licht." ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Gibt doch so Parkhäuser die mittels so "Parkbühnen" die Autos platzsparend übereinander und so stapeln können... die kann man bestimmt auch unterirdisch bauen... und oben ist nur eine kleine Fläche zu sehen, wo die Autos rein und raus kommen... :-)

    AntwortenLöschen
  3. @ piepe: und wie ;-)
    @ Rotzlöffel: spätestens dann bewaffne ich mich mit brutal schwerem Geschütz ;-)
    @ Mr. Elch: die Idee als solche gibts ja. Aber bei uns ist das wahrscheinlich nicht möglich wegen der Kosten..

    AntwortenLöschen

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de