Dienstag, 5. Januar 2010

Unbrauchbares Handy Sonim

Auf der Suche nach einem Outdoor tauglichen Handy stolperte ich über das Sonim XP3.2 Quest. Leider. Im Duden unter dem Begriff unbrauchbar sollte eigentlich ein Bild dieses Schrotts sein.





Es haperte zuerst beim Laden des Accus. Mehrere Versuche, dem Accu den lebensnotwendigen Saft einzuverleiben schlugen fehl. Trotz Ladezeiten von 12 bis 24 Stunden war die Kapazität nach einem bis zwei kurzen Telefonaten schon aufgebraucht. Schlussfolgerung: schlechter oder defekter Accu.
Das Teil also zum Verkäufer zurück gebracht und nach einer Woche einen neuen erhalten.
Und diesselbe Scheisserei. Der Accu konnte wieder nicht richtig geladen werden. Schlussfolgerung: mit dem Handy ist etwas nicht in Ordnung.
Also das ganze Handy zurück gebracht und nach zwei Wochen ein neues erhalten.
Und nun die Überraschung: auch dieses Teil konnte nicht richtig zum Funktionieren gebracht werden.
Bei ausgiebigen Recherchen im Internet stiess ich auf unzählige Beiträge und Foren, in denen enttäuschte Sonim-Käufer ihrem Frust freie Luft liessen.
Die Herstellerangaben stimmen nicht mal zu einem kleinen Teil. Die Synchronisation funktioniert nicht, das GPS bringt man nicht zum Laufen, und wenn man Glück hat, den Accu halbwegs zu laden dann hält er zirka nur 10% der angegebenen Laufzeit.
Nach dieser Erfahrung muss man sagen, Finger weg von diesem Teil, will man nicht für viel Geld eine grosse Enttäuschung kaufen. Denn dieses Handy ist seinen Preis nicht mal annähernd wert. Man kauft Versprechungen, die nicht mal ansatzweise erfüllt werden.
Unbedingt Finger weg!!

Kommentare:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de