Montag, 2. November 2009

Cup to go von Heinz

Es gibt mittlerweile ein fast unüberschaubares Angebot an Fertiggerichten, um den geplagten und gestressten Menschen das Leben ein wenig leichter zu machen, indem man sie vom Rüsten und Kochen befreit. Auch ich bin ab und zu froh darüber, schnell etwas in die Mikrowelle schmeissen zu können und kurz darauf etwas Warmes zu essen.
Dass man dabei nicht auf kulinarische Höhepunkte hoffen darf erklärt sich von selbst.

Unter anderem bin ich neulich über diese von der bekannten Firma Heinz hergestellte Fertignahrung gestolpert, mit dem Titel "Cup to go". Von denen gibt es meines Erachtens vier verschiedene Sorten zu kaufen.
Die Ravioli Bolognaise und die Tortellini all' Arrabiata habe ich probiert und kann sagen, für den Hunger zwischendurch reichen sie geschmacklich voll und ganz.

Die Chilli con Carne probiere ich nicht, habe ich nur frisch zubereitet gern.

ABER...
Die Sorte Geschnetzeltes an Hörnli ist unter aller Sau! Ich weiss nicht, was für ein geschmacksneutraler Labortechniker diese Pampe kreiert hat.

Ich konnte nicht mal einen Löffel von dieser Schweinerei essen.
Mit Fischleim zusammengeklebter Karton schmeckt wahrscheinlich einiges besser.

Kommentare:

  1. Ich liebe von Hilcona das "Yellow Curry"! So zwischendurch, wenn ich was Warmes, asiatisches Essen will einfach perfekt! Die "Cup to go" habe ich noch nie gesehen - aber gut zu wissen was schmeckt und was nicht!

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann so was ganz schlecht essen...mir wird da immer leicht übel von *urgs*.

    AntwortenLöschen
  3. Hm... also ich weiss nicht, wirklich anmachen tut mich das nun nicht.Ich hab sowieso total mühe mit Büchsenfrass... Aber du willst dann was gegen Kutteln sagen wa?!?

    NA dann guten appetit :-P

    AntwortenLöschen
  4. mein Magengeschwür lässt grüßen ... Fingerwech ...

    AntwortenLöschen
  5. *börks* Ich glaub, mir wird mächtig schlecht.

    AntwortenLöschen
  6. Ach ja, was ich noch sagen wollte. Wenn man sich ab einem bestimmten Alter mit Konservierungsstoffen, Geschmacksregulatoren, Farbstoffen, Glutamat, Aromen und sonstigem chemischen Pampf vollstopft, macht das nicht unbedingt haltbarer *fg*

    AntwortenLöschen
  7. Ravioli, buäx! Da hatte ich mal ein kaltes Dosenerlebnis, nochmalbuäx!

    AntwortenLöschen
  8. die dinger sehen auch so aus wie sie schmecken...

    AntwortenLöschen
  9. Abgesehen davon, das ich so etwas eh nicht mag, sieht es immer viel besser auf dem Bild aus, als wenn man es dann fertig hat... Meine Frau mag aber teils so Hühnersuppen oder sowas gerne... Die Produkte hab ich allerdings hier bei uns noch nicht gesehen... :-)

    AntwortenLöschen
  10. @ alle: ja, das ist so eine Sache mit diesen Fertiggerichten. Hängt wohl auch mit der aktuellen Tagessituation zusammen ;-) Wenn die Geschmacksnerven im Delirium liegen, isst man manchmal komische Sachen ;-)

    AntwortenLöschen
  11. also das sind die besten "fertig-ravioli", die ich je gegessen habe und mein favourit ist eindeutig "Geschnetzeltes an Hörnli" - also mal für zwischendurch echt nicht schlecht!!

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann mich dem Kommentar zuvor überhaupt nicht anschließen! "Geschnetzeltes an Hörnli" ist geschmacklich komplett daneben, ich werde es sicher nicht nochmal kaufen.

    AntwortenLöschen
  13. Wenn ich nichts Frisches und sowieso überhaupt nichts mehr runterkriege und in diesem Stadium die Tage vergehen, bin ich so froh, gibt es das Chili con Carne von Heinz!

    AntwortenLöschen
  14. Das Heinz Geschnetzeltes an Hörnli ist echt eins der miesesten Sachen die mir je über den Gaumen gelaufen sind. Konnte davon auch nix runter bekommen nicht mal mit aufpeppen war das zu retten...

    AntwortenLöschen
  15. so..hab eben einen Becher Ravioli hinter mir, und muss sagen nicht schlecht für ein Mikrowellenessen. Bin zwar Radikal Skeptisch dieser Fertiggerichte über, aber für den Hunger in der Arbeit zwischendurch ist es perfekt, hatte 2 Stück Finnenbrote dazu. Besser als Hungern oder noch mehr Mist essen. Klar steckt auch in diesem Produkt das Getarnte Glutamat als Hefeextrakt, aber was solls ich essen es ja nicht jeden Tag ;o)

    AntwortenLöschen

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de